Schriftzug "Wärme für jeden Moment"

.... mehr Innovationen

 

Motto: Da geht noch mehr!

 

 

Der Eine oder Andere, der seinen Wärmeerzeuger bereits auf effiziente Technik umgestellt hat und die Energie- und Kosteneinsparung bereits genießt, fragt sich, ob man nicht noch mehr tun kann, als Brennwerttechnik einzusetzen und diese ggf. mit Solarunterstützung zu optimieren.

 

Ja, man kann!

 

Hier sollen zwei weitere, wegweisende Innovationstechniken vorgestellt werden, mit deren Hilfe sich noch mehr Energie einsparen lässt.

 

 

1. Eine hochinnovative Mikro-KWK (KWK=Kraft-Wärme-Kopplung)

Ein Mikro-KWK-Gerät erzeugt nicht nur Wärme, sondern auch elektrischen Strom. Es wird angetrieben von einem Stirlingmotor.

 

Stirlingmotot

 

So erzeugen Sie Wärme und quasi "nebenbei" Ihren eigenen Strom.

 

 

 

 

2. Eine bivalent betriebene Luft-Wasser-Wärmepumpe zum Beispiel.

Sie ergänzt das vorhandene Heizsystem in der Übergangszeit und sorgt so für eine spürbare Reduzierung des Brennstoffverbrauchs.

 

 

 

 

Erläuterung: bivalent = Einsatz mehrerer Energiequellen für die Versorgung des selben Systems

 

 

Welche Technik für Sie die richtige ist, erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch. Rufen Sie uns zur Terminabsprache einfach an, unter Telefon (02361) 290-15 oder senden Sie uns eine E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Mehr Informationen:

Wenn Sie vorab weitere und detaillierte Informationen zu einem der oben vorgestellten Produkte wünschen, dann klicken Sie bitte auf die jeweils links dargestellte Geräteabbildung.

 

 

Seit August 2015 (mit Update 13.11.2015):

 

 

Weltneuheit: Die erste in Großserie gefertigte Brennstoffzellen-Heizung der Welt
 kommt von Viessmann. Damit
 machen Sie sich unabhängiger von
 steigenden Strompreisen, denn Vitovalor erzeugt umweltfreundlich gleichzeitig Wärme und Strom. Außerdem sparen Sie mit zukunftsweisender Brennstoffzellentechnologie bis zu 
40 % Energiekosten.

 

Update 13.11.2015 (Förderung):

In Nordrhein-Westfalen ist bei der Anschaffung der Anlagen eine staatliche Förderung von bis zu 10.545,- EUR pro Gerät möglich. Es gab für die Bürger noch nie die Möglichkeit preisgünstiger so eine moderne, extrem energiesparende Technik zu erlangen.

 

Möchten Sie mehr über diese bahnbrechende neue Technik erfahren? Sprechen Sie uns an!

 

 

Für weitergehende, allgemeine und umfassende Informationen zum Thema empfehlen wir Ihnen die Lektüre unserer Informationen im Downloadbereich.

 

 

Elektrotechnik

Brandmelder sind Lebensretter

Badgestaltung

Träume brauchen Räume

Gassicherheit

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl

Impressum und Batteriegesetz
Copyright © 2017 Malsbender GmbH, Recklinghausen